PRIMUS PhysioTraining

Physiotherapie • Rückenzentrum • Training

Stand: 09. April 2020

Liebe Kunden, liebe Patienten,

die physiotherapeutische Abteilung ist aktuell von 09:00 bis 18:00 Uhr geöffnet.

Der Selbstzahlerbereich bleibt aufgrund der Coronakrise voraussichtlich bis zum 19. April 2020 geschlossen.

FPZ hat uns – und damit auch Ihnen – zur Überbrückung der Corona Trainingspause die FPZ Online Präventionskurse zur Verfügung gestellt.

Am Freitag den 10. April findet um 10:00 Uhr der nächste GYROKINESIS® live Onlinekurs mit Keisuke Mihara statt.

Damit Sie beweglich bleiben, haben wir unser Gymnatikprogramm weiter unten zum Download gestellt.

Wir wünschen Ihnen alles Gute und bleiben Sie gesund!

Ihr Team von PRIMUS PhysioTraining

„Wir analysieren, therapieren und trainieren bei PRIMUS seit 17 Jahren Menschen, die durch Physiotherapie und Physiotraining ihre Rücken- oder Gelenkschmerzen beseitigen und dadurch gleichzeitig ihre körperliche Leistungsfähigkeit verbessern möchten!

PRIMUS PhysioTraining ist ein Physiotherapiezentrum mit Kassenzulassung!

FPZ Onlinekurse – zuhause fit halten und gleichzeitig PRIMUS PhysioTraining unterstützen!

Unser langjähriger Partner FPZ aus Köln stellt im Zuge der Coronakrise bis auf weiteres allen FPZ Therapiezentren seine Onlinepräventionskurse kostenfrei zur Verfügung!

Mehr noch: die Einnahmen für die Kurse gehen zum größten Teil direkt an die Therapiezentren. Und Sie können sich die Kosten nach Beendigung des Kurses FPZ MultiFit von Ihrer Krankenkasse anteilig erstatten lassen!

Wenn Sie jetzt PRIMUS PhysioTraining in schwierigen Zeiten unterstützen möchten, nutzen sie die Zeit zuhause für Ihre Gesundheit!

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Der Ablauf ist denkbar einfach:

  1. Gehen Sie auf https://praevention.fpz.de
  2. Wählen Sie einen der vier Online Präventionskurse aus (Kassenzuschuss aktuell nur bei FPZ   MultiFit).
  3. Geben Sie den Praxiscode für PRIMUS PhysioTraining ein: 295UT3AL
  4. Ein FPZ Mitarbeiter wird Sie telefonisch kontaktieren und führt mit Ihnen das für die Teilnahme und für die spätere Kostenerstattung erforderliche Erstgespräch.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit den Kursen!

GYROKINESIS®

Live Onlinkurs
Keisuke Mihara

Freitag 10. April 10:00 Uhr

Live Onlinkurs
Hinako Sakuraoka

Montag 13. April 18:00 Uhr

Von Montag bis Freitag bieten Hinako und Keisuke täglich einen GYROKINESIS® Onlinekurs an. Hinako und Keisuke sind professionelle Tänzer und werden Sie mit einer besonderen Art des Wirbelsäulentrainings begeistern!

Die Teilnahme ist im April kostenlos!

Hinako Sakuraoka (60 Minuten)

Montags 18:00
Donnerstags 18:00

Keisuke Mihara (45 Minuten)

Dienstags 07:45
Mittwochs 19:00
Freitags 10:00

Das TEAM

Physiotherapie

Die Rolle physiotherapeutischer Behandlungen bei Muskel- und Gelenkerkrankungen hat sich in den letzten Jahren stark verändert! Dominierten früher passive Anwendungen wie Massage und Fangopackungen, kommen heute hauptsächlich aktivierende Behandlungsmaßnahmen wie Krankengymnastik und Krankengymnastik an Geräten zum Einsatz.

Der Start bei PRIMUS PhysioTraining erfolgt häufig über Allgemeine Krankengymnastik oder Manuelle Therapie. Im nächsten Schritt wird – nachdem die Schmerzen reduziert und Übungsstabilität hergestellt wurde – über Krankengymnastik an Geräten die Muskulatur gezielt gekräftigt.

Unser Ziel ist es, Sie auf diese Weise so schnell wie möglich in die Lage zu versetzen, regelmäßig zu trainieren, um die Ursache der Schmerzen dauerhaft zu beseitigen!

Physiotherapeutisches Spezialprogramm zur OP Vermeidung der Deutschen Arzt AG (DAAG)

Ziel ist die Vermeidung bzw. Verzögerung von operativen Knie-, Hüft- und Wirbelsäulen Eingriffen durch die Nutzung konservativer physiotherapeutischer Behandlungsmethoden im Rahmen der besonderen Versorgungsform.
Ziele der besonderen Versorgung
  • Vermeidung einer drohenden Knie, Hüft- oder Wirbelsäulenoperation durch eine verbesserte, aufeinander abgestimmte und kontrollierte ambulante, konservative Behandlung
  • Vermeidung unnötiger Krankenhausaufenthalte
  • (Verantwortliche) Verlagerung einer Operation in die Zukunft (um mindestens 2 Jahre)
  • Vorbereitung auf eine endoprothetische Operation
  • Verbesserung der Lebensqualität
In den letzten Jahren sind die Operationszahlen im endoprothetischen Bereich deutlich angestiegen. Dieses Problem wird durch die bereits absehbare demografische Entwicklung massiv verschärft. Durch konservative Alternativen im physiotherapeutischen Bereich lassen sich diese Zahlen vermutlich deutlich senken.

Gelenke brauchen Bewegung!

Bewegen Sie einmal täglich alle ihre Gelenke durch! Lassen sie Gymnastik zu einem Teil ihrer täglichen Routine werden. Wenn Sie wenig Zeit haben, machen sie bei jeder Übung nur 2-3 Wiederholungen, ansonsten 6-10. Oder suchen sie sich die Übungen raus, die ihnen besonders gut tun.

Ansonsten gilt: üben sie nur im schmerzfreien Bereich und machen sie zusätzlich ein Mal pro Woche gezieltes Krafttraining für alle Muskelgruppen.

Das Programm von PRIMUS PhysioTraining für ihre tägliche Gymnastik finden Sie

FPZ Rückentherapie

Seit der Gründung von PRIMUS PhysioTraining 2003 setzen wir die FPZ Rückentherapie ein. Die FPZ Rückentherapie gilt in Wissenschaft, Medizin und Wirtschaft als vorbildlich und richtungweisend. Die FPZ Therapie gegen Rückenschmerzen gliedert sich in 3 Maßnahmen, die systematisch aufeinander aufbauen:
  • Durchführung einer computergestützten Muskelanalyse (siehe Grafik)
  • das persönlich betreute Aufbauprogramm gegen Rückenschmerzen (10 oder 24 Therapieeinheiten à 60 Minuten), zur Verbesserung von Kraft und Beweglichkeit sowie zur Reduktion vorhandener Dysbalancen
  • das weiterführende Trainingsprogramm, ebenfalls persönlich betreut, wird in Abhängigkeit vom erreichten Trainingszustand mit minimaler Häufigkeit durchgeführt (im Mittel eine Trainingseinheit pro Woche)

Maßarbeit gegen Rückenschmerzen

Auf der Basis der Analyseergebnisse wird für jeden Patienten ein maßgeschneidertes individuelles Therapieprogramm gegen seine Rückenschmerzen entwickelt. Regelmäßige Folgeanalysen dokumentieren die Fortschritte und ermöglichen die kontinuierliche Optimierung der Therapie.

Alle Therapiemaßnahmen werden unter intensiver individueller Betreuung durchgeführt. Nur fachlich und gleichermaßen menschlich kompetente Trainingstherapeuten erhalten die spezielle Zusatzqualifikation für die FPZ Therapie. Dieses einzigartige Betreuungskonzept garantiert ein Maximum an Wirksamkeit gegen Ihre Rückenschmerzen bei einem Minimum an Zeitaufwand.

Wir finden die Ursachen Ihrer Rückenschmerzen

Die Wirbelsäule wird durch ein Muskelkorsett gestützt. Vom Zustand dieser Muskeln kann die Beweglichkeit und Funktion der Wirbelsäule abhängen, Dysbalancen können erhebliche Rückenschmerzen verursachen.

»HIGH TECH für den Rücken«

Die Stärken und Schwächen im Muskelkorsett der Wirbelsäule lassen sich mit einer Biomechanischen Funktionsanalyse exakt bestimmen. Dabei werden speziell für die FPZ Therapie entwickelte High-Tech-Geräte eingesetzt.

Im Mittelpunkt der Analyse stehen genaue Messungen der Beweglichkeit von Rumpf und Halswirbelsäule sowie der Kraft aller wichtigen Muskelgruppen in allen drei anatomisch möglichen Bewegungsebenen

»EKG des Rückens« - objektiv und eindeutig

Die Messdaten werden von einem speziell entwickelten Softwareprogramm mit den Referenzdaten von Personen gleichen Alters ohne Rückenschmerzen verglichen. So entsteht im Rahmen der Analyse das »Muskuläre Profil der Wirbelsäule«, quasi ein EKG des Rückens. Dieses ermöglicht eine objektive und eindeutige Interpretation des momentanen Funktionszustands der Wirbelsäule.

Individuelle und sehr gezielte Therapie

Das muskuläre Profil ermöglicht die Individualisierung und gezielte Steuerung aller Therapiemaßnahmen. Die professionelle Auswertung bestimmt Umfang, Dauer und Häufigkeit der nachfolgenden Therapie gegen Rückenschmerzen. Die Trainingstherapie kann dadurch so exakt wie ein Medikament dosiert werden. So fließt kein Tropfen Schweiß umsonst und weder Energie, noch Zeit, noch Willenskraft werden vergeudet.

Weitere Informationen

Video FPZ Therapie. 

Zu unserer FPZ Profilseite gelangen Sie hier.

GYROKINESIS® & GYROTONIC®

Beweglichkeit, Kraft und Koordination

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Besuchen Sie Hinako auf ihrer Internetseite: www.hinakozakuraoka.com

 

Hinako Sakuraoka

Bereits mit 11 Jahren verließ Hinako ihre Heimat Japan, um klassisches Ballett in New York zu studieren. Seit 2007 folgten mehrere Engagements als Ballettänzerin in Deutschland (u.a. Deutsche Oper am Rhein) und Osteuropa. Aktuell pendelt Hinako zwischen Berlin, Hamburg und Düsseldorf. In den Jahren 2011 und 2012 hat Hinako die Ausbildung zur GYROKINESIS ® und GYROTONIC ® Trainerin absolviert und arbeitet seit April 2012 unter anderem für PRIMUS PhysioTraining. Aktuell hat Hinako ein Tanzengagement in “König der Löwen” in Hamburg und sie betreut die Profitänzer der Deutschen Oper am Rhein hier in Düsseldorf.

Besuchen Sie Keisuke auf seiner Internetseite: www.ke-raum.com

 

GYROTONIC ® , GYROTONIC EXPANSION SYSTEM ®, GYROKINESIS ® and The Art of Exercising and Beyond ® are registered trademarks of Gyrotonic Sales Corp and are used with their permission.
Weitere Informationen zu GYROKINESIS® & GYROTONIC® finden Sie hier.

Keisuke Mihara

Keisuke hat von 2007 bis 2013 am Folkwang Tanz Studio in Essen getanzt. Er war in dieser Phase auch Gasttänzer in „Le Sacre du Printemps“ unter Pina Bausch, Tanztheater Wuppertal. Seit 2013 arbeitet Keisuke als freischaffender Tänzer und unterrichtet gleichzeitig an der tanzmoto® dance company in Essen. 2019 hat Keisuke mit Ke-Raum sein eigenes GYROKINESIS® & GYROTONIC® Studio auf der Harffstraße 51 direkt neben PRIMUS PhysioTraning eröffnet.

The Art of Exercising and Beyond®

GYROKINESIS® & GYROTONIC® sind ganzheitliche Bewegungskonzepte, die den menschlichen Körper als Einheit und die Wirbelsäule als dessen zentralen Träger betrachten. Juliu Horvath, der Entwickler dieser Methode, ließ seine Erfahrungen als Tänzer, Schwimmer, Turner und seine tiefe Auseinandersetzung mit Yoga, Akupunktur und chinesischer Medizin in seine Methode einfließen.

IMPRESSIONEN